07.01.02 10:39 Uhr
 557
 

Erkenntnisse über das Gehirn: Pausen so wichtig wie das Lernen selbst

Laut Manfred Spitzner, Leiter der Psychiatrischen Universitätsklinik in Ulm ist es nötig, zwischen dem Lernen Pausen zu machen.

Das Gehirn könne nur über eine bestimmte Zeit von ca. 45 Minuten etwas aufnehmen. Danach benötigt es Zeit, um dieses zu verarbeiten.
Lässt man die Pausen aus, könnte es passieren, dass man das eben gelernte wieder vergisst.

Besonders empfehlenswert ist seiner Meinung nach Bewegung zwischen den einzelnen Lernschritten.
Sehr wichtig sei auch der Schlaf, während dem das Gehirn das Gelernte revue passieren lässt und es in die verschiedenen Bereiche im Gehirn einordnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BigTiger
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gehirn, Pause, Erkenntnis, Lernen
Quelle: www.gesundheitspilot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?