07.01.02 08:13 Uhr
 103
 

Anschlag auf US Botschaft durch El Kaida in Singapur geplant

Die Behörden in Singapur haben 15 Mitglieder der El Kaida festgenommen und somit einen Anschlag auf die US Botschaft verhindert. Die ließ das Außenministerium in Singapur verlauten. Auch andere Einrichtungen waren Ziele für Anschläge.

Durch die Verhaftung der Terroristen seien jetzt keine Anschläge mehr zu erwarten. Man hatte in Wohnungen eindeutige Hinweise auf eine Verbindung zu Bin Laden und El Kaida festgestellt.

In den Wohnungen hat man Bauanleitungen für Bomben gefunden. Auch seien Fotos von möglichen Zielen gefunden worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Anschlag, Botschaft, Al-Qaida, Singapur
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?