06.01.02 17:05 Uhr
 151
 

"Affäre Semmeling": Wedel gibt Fehler zu

Nach Sendung seiner 'abgestürzten' 2. Folge des Sechsteilers 'Die Affäre Semmeling' gibt der Regisseur Dieter Wedel Fehler im 1. Teil zu. Die schnell wechselnden Segmente zu Anfang überforderten die meisten TV-Zuschauer.

Die teuerste ZDF-Produktion aller Zeiten
hatte am Freitag in der 2. Folge annähernd 3 Millionen Zuseher gegenüber der Startfolge verloren. Eine derartig niedrige Quote habe er noch nie erlebt, meinte Wedel zur Bild am Sonntag.


Eine prekäre Situation sei für ihn, dass vor allem so viele ältere Zuseher nach der 1.Folge weggeblieben sind. 'Habe mit dem 1.Teil das Publikum überstrapaziert', beichtete der enttäuschte Erfolgsregisseur. Er hofft auf Rückkehr der Zuschauer am kommenden Montag.


WebReporter: luckybull
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Affäre, Fehler
Quelle: www.chartradio.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Kindersender Kika bietet ein Busen-Memoryspiel auf Homepage an



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?