06.01.02 17:05 Uhr
 151
 

"Affäre Semmeling": Wedel gibt Fehler zu

Nach Sendung seiner 'abgestürzten' 2. Folge des Sechsteilers 'Die Affäre Semmeling' gibt der Regisseur Dieter Wedel Fehler im 1. Teil zu. Die schnell wechselnden Segmente zu Anfang überforderten die meisten TV-Zuschauer.

Die teuerste ZDF-Produktion aller Zeiten
hatte am Freitag in der 2. Folge annähernd 3 Millionen Zuseher gegenüber der Startfolge verloren. Eine derartig niedrige Quote habe er noch nie erlebt, meinte Wedel zur Bild am Sonntag.


Eine prekäre Situation sei für ihn, dass vor allem so viele ältere Zuseher nach der 1.Folge weggeblieben sind. 'Habe mit dem 1.Teil das Publikum überstrapaziert', beichtete der enttäuschte Erfolgsregisseur. Er hofft auf Rückkehr der Zuschauer am kommenden Montag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: luckybull
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Affäre, Fehler
Quelle: www.chartradio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Game of Thrones"-Star Iwan Rheon wird für Marvels "Inhumans" gecastet
Im Jahr 2016 gab es einen Rekord an weiblichen Protagonisten in Filmen
Ex-"DSDS"-Star Menowin Fröhlich zu Gefängnisstrafe verurteilt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Game of Thrones"-Star Iwan Rheon wird für Marvels "Inhumans" gecastet
USA: Aktivisten hängen "Flüchtlinge willkommen"-Banner auf Freiheitsstatue
Star Treks Universal-Übersetzer wird bald zur Realität werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?