06.01.02 15:35 Uhr
 715
 

500 buddhistische Grotten entdeckt

Der chinesische Nachrichtendienst 'Xinhua' meldet, dass Archäologen über 500 buddhistische Grotten in China gefunden haben. Die Grotten entstanden zwischen 317 und 420 n. Chr.

Die Grotten sind mit vielen Buddhastatuen verziert und befinden sich auf einem 50km langen Streifen entlang des Jinghe-Flusses.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hucky8
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Grotte, Buddhist
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?