06.01.02 14:50 Uhr
 156
 

Zivildienst in Deutschland zu lang

Laut Berliner Wissenschaftlern ist der im Vergleich zum Wehrdienst längere Zivildienst unrechtmäßig.
Mit der Begründung, dass ein Reservist an späteren Wehrübungen teilnehmen muß, dauert der Zivildienst einen Monat länger.

Die drei Forscher stützen sich nun auf Angaben des Verteidungsministeriums, nachdem die Teilnahme an Wehrübungen 1971 eine Gesamtdauer von durchschnittlich 9,3 Tagen/Jahr betrug und bis in die neunziger Jahre auf 3 Tage sank.

Damit ist die geltende Regelung nicht mehr 'verfassungskonform' und widerspricht dem Gleichheitsgrundsatz im Grundgesetz. Legitim wäre ein um eine Woche verlängerter Ersatzdienst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thomas Gottwald
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Zivildienst
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dülmen: Mann sticht mit Messer auf Mutter und Schwester ein
Hamburg: Feuerwehrmann muss aus Autowrack bei Unfall eigene Frau bergen
Hamburg: Prozess gegen Ehemann, der Ex-Frau mit Säure überschüttete



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?