06.01.02 12:13 Uhr
 516
 

Zuviel Wasser geschluckt? - Taucher ertrinkt bei Golfballsuche

Mark Feher, 21, und sein Bruder Akros Feher, 22, tauchten in Boynton Beach in Florida. Beide gingen ins Wasser mit vollen Luftbehältern. Akros tauchte am Mittag auf. Er fand den Körper seines Bruders ein Stunde später.

Die Brüder sammelten verlorene
Golfkugeln für Geld ein. Akros arbeitet für die East Coast Golf Ball Co. Ob allerdings auch sein Bruder dort angestellt war, ist unklar.

Entsprechend der Website der Firma verkauft man die benutzten
Golfbälle zu Preisen bis zu 75 Prozent unterhalb des Preises neuer
Golfbälle im Handel.


WebReporter: Flyrox
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wasser, Taucher
Quelle: www.miami.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet
Frankreich: Mordpläne führende Politiker und Muslime durch Rechtsextreme
Tiefflug-Ehrenrunde: Air-Berlin-Pilot und Crew scheinbar suspendiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarah Knappik gewinnt Klo-Sex-Prozess gegen Sarah Kern
Carrie Fisher schickte Produzent einst Kuhzunge wegen sexueller Belästigung
Air-Berlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?