06.01.02 10:05 Uhr
 368
 

Australien: Umweltschutz mitverantwortlich für verheerende Brände

Wie SN schon mehrmals berichtete, wüten zur Zeit immense Buschfeuer in Australien. Der Experte für Brandschutz Phil Cheney macht nun den übertriebenen Umweltschutz mitverantwortlich für die Ausbreitung der Brände.

Cheney ist ein Befürworter für kontrollierte Brände, indem gezielt Unterholz und Gestrüpp abgebrannt werden. So könne man die Ausbreitung der Flammen verhindern. Aber Umweltschützer lehnen das kategorisch ab.

Nach Ansicht von Cheney müsse man aber abwägen, was wichtiger ist: Das Eigentum der Menschen, oder vornehmlich die Umwelt schützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JosWeb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Australien, Umwelt, Umweltschutz
Quelle: www.hurra.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?