06.01.02 10:05 Uhr
 368
 

Australien: Umweltschutz mitverantwortlich für verheerende Brände

Wie SN schon mehrmals berichtete, wüten zur Zeit immense Buschfeuer in Australien. Der Experte für Brandschutz Phil Cheney macht nun den übertriebenen Umweltschutz mitverantwortlich für die Ausbreitung der Brände.

Cheney ist ein Befürworter für kontrollierte Brände, indem gezielt Unterholz und Gestrüpp abgebrannt werden. So könne man die Ausbreitung der Flammen verhindern. Aber Umweltschützer lehnen das kategorisch ab.

Nach Ansicht von Cheney müsse man aber abwägen, was wichtiger ist: Das Eigentum der Menschen, oder vornehmlich die Umwelt schützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JosWeb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Australien, Umwelt, Umweltschutz
Quelle: www.hurra.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar
"Game of Thrones"-Star Peter Vaughan im Alter von 93 Jahren gestorben
Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar
Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?