06.01.02 07:55 Uhr
 52
 

Mehr Flugtickets als Plätze - Strafgebühr beendet Betrug am Kunden

Den Fluggesellschaften wird vorgeworfen, dass sie durch Überbuchung gegen das Wettbewerbsrecht verstoßen. Da werden mehr Tickets verkauft als tatsächliche Plätze im Flugzeug vorhanden sind. Nun ist bald Schluss damit.

Die EU-Kommission will dem Ganzen einen Riegel vorschieben. Ein entsprechender Gesetzentwurf sieht vor, dass die Airlines dem Kunden mindestens 750 Euro (1466 Mark) Strafgebühr für Flüge zahlen, die nicht getätigt werden konnten.

Ab 3500 Kilometer Entfernung hat der Passagier einen Anspruch auf 1500 Euro und bei Sonderangeboten bekommt er 375 Euro. "Fokus"-Berichten zufolge haben die geschädigten Passagiere einen Rechtsanspruch auf Kostenentschädigung bei Flugverspätungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Flyrox
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Platz, Kunde, Betrug
Quelle: www.freenet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutlicher Rückgang der Ölpreise
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Türkischer Wirtschaftsminister beschwichtigt: Deutsche Firmen genießen Schutz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?