06.01.02 06:38 Uhr
 87
 

Deutsche Softwareindustrie sieht ihr Geschäftsmodell bedroht

Der Vorsitzende des Verbandes d. Softwareind. Deutschland e.V. (VSI), Gallist hat in einem offenen Brief an D. Riek, den Vorsitzenden des Linux-Verbandes, schweres Geschütz aufgefahren. Hintergrund ist die mögliche Einführung von Linux im Bundestag.

In seinem Schreiben fragt er rhetorisch: 'Ist es zulässig, einen neuen Ansatz von Softwareentwicklung einseitig zu fördern und damit das gesamte Geschäftsmodell der deutschen Softwareindustrie in Frage zu stellen?'

Daneben führt er Bedenken, was Zukunftssicherheit, Gewährleistung sowie Support angeht, gegen das Open Source-Betriebssystem ins Feld.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutsch, Software, Geschäft
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Hacker sollten mit Angriffen auf Banken Geld für Regime beschaffen
"Spiegel Online" seit heute Morgen nicht erreichbar: Stromausfall ist schuld
SIX setzt IBM Watson im Security Operations Center ein