06.01.02 07:06 Uhr
 574
 

US Forschung: Bei missbrauchten Kindern verändert sich das Gehirn

Nach Forschungen des McLean-Hospitals in Belmont/Massachusetts verändert sich die physikalische Struktur des Gehirns bei Menschen, die als Kinder wiederholt sexuellem Missbrauch ausgesetzt waren.

Es kommt zu Veränderungen in Bereichen des Kleinhirns und des Blutflusses. So ist das Kleinhirn in der Entwicklung gehemmt und später anfälliger für Stress. Solche Veränderungen zeigten sich bisher nur bei Drogenabhängigen.

Dies scheint die hohe Zahl an Drogen-Konsumenten nach einem Missbrauchs-Trauma in der Kindheit zu erklären, so die Forscher. Untersucht wurden 32 Probanten im Alter zwischen 18-22 Jahren, die dieses Trauma erlebt haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sophor
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Forschung, Gehirn
Quelle: www.chron.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?