06.01.02 06:36 Uhr
 9
 

Aktienverkauf läßt Befürworter der Compaq-HP-Fusion hoffen

Obwohl ihr mit Walter Hewlett ein prominenter Fusionsgegner vorsitzt, hat die William-and-Flora-Hewlett-Stiftung durch den Verkauf von 5,5 Millionen Aktien im Wert von $130 Mio. womöglich eher die Befürworter gestärkt.

Das verkaufte Paket entspricht zwar nicht einmal einem vollen Prozent der umlaufenden Aktien, doch bei einer knappen Entscheidung könnte sich das trotzdem auswirken; die Familien Hewlett und Packard halten 18% der Aktien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Fusion, HP
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?