05.01.02 23:36 Uhr
 57
 

Aufgepasst: wo Markenbier drauf steht ist nicht immer Markenbier drin

Wie die Bierbrauerei Warsteiner nachweisen konnte, bekommen Bierliebhaber nicht immer in Kneipen das Markenbier, das sie bestellt haben.
Das Ergebnis kam bei einen Soforttest in etwa 20 Gaststätten zustande.

Wie der Geschäftsführer des Verbandes der Gastronomiegetränke-Fachgroßhändler (Berlin Brandenburg), Michael Geisler, mitteilte, sei in jedem zehnten Glas bestellten Warsteiner kein echtes Warsteiner drin gewesen.

Dabei stammen etwa zwanzig bis dreizig Prozent des in Berliner Bars ausgeteilten Fassbieres aus dem Graumarkt. Dieser umgehe laut Geißler nicht nur die Verträge der Brauerein/Gaststätten sondern auch besonders problematisch den Fiskus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: daudiihhdau
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Marke
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?