05.01.02 17:31 Uhr
 41
 

Dinoei-Funde in Frankreich: Früher als bislang gedacht

Der allererste Dinosauriereifund der Welt soll jüngsten wissenschaftlichen Erkenntnissen zufolge bereits 80 Jahre vor der bislang bekannten Entdeckung erfolgt sein.

Wie Philippe Taquet in der neuesten Ausgabe des Magazines 'Geodiversitas' schreibt, habe demnach der französische Forscher Phillipe Matheron bereits im Jahre 1846 die ersten Eier eines Dinosauriers gefunden.

Während der Konstruktion eines Eisenbahntunnels habe Matheron nördlich von Marseille einige fossile Funde gemacht, bei denen es sich um zwei große fossile Knochen und 'zwei große, geheimnisvolle kugelförmige Teile' handelte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ste2002
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Frankreich
Quelle: www.hurra.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?