05.01.02 17:31 Uhr
 41
 

Dinoei-Funde in Frankreich: Früher als bislang gedacht

Der allererste Dinosauriereifund der Welt soll jüngsten wissenschaftlichen Erkenntnissen zufolge bereits 80 Jahre vor der bislang bekannten Entdeckung erfolgt sein.

Wie Philippe Taquet in der neuesten Ausgabe des Magazines 'Geodiversitas' schreibt, habe demnach der französische Forscher Phillipe Matheron bereits im Jahre 1846 die ersten Eier eines Dinosauriers gefunden.

Während der Konstruktion eines Eisenbahntunnels habe Matheron nördlich von Marseille einige fossile Funde gemacht, bei denen es sich um zwei große fossile Knochen und 'zwei große, geheimnisvolle kugelförmige Teile' handelte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ste2002
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Frankreich
Quelle: www.hurra.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?