05.01.02 14:29 Uhr
 19
 

Schuhbomber hatte Kontakt zu El Kaida

Wie sich am Samstag in einem Interview mit der Tageszeitung 'The Times' herausstellte, hatte der Schuhbomber Robert Reid Kontakt zu El Kaida.

Ein Besucher einer Moschee sagte der Times, er habe Robert Reid 1998 in einem Gespräch mit einem El Kaida Mitglied gesehen. Robert Reid wurde durch einen versuchten Anschlag in einem Flugzeug festgenommen.

Sein Anschlag konnte damals durch den tatkräftigen Einsatz mehrerer Passagiere vereitelt werden. Zurzeit sitzt Robert Reid in Untersuchungshaft. Er gilt nun als '20.Mann' der Anschläge des 11.September. Gegen weitere Verdächtige wird bereits ermittelt.


WebReporter: DaFrog
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schuh, Kontakt, Al-Qaida
Quelle: express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?