05.01.02 09:34 Uhr
 138
 

Gefundene al-Qaida-Computer: Kein Betriebssystem?

Wie schon berichtet, sind in Afghanistan zwei Computer aufgetaucht, die der Terrororganisation al-Qaida zugeordnet werden. Ein Journalist soll die Geräte für 1100 $ von Plünderern gekauft haben.

U.a. fand man ein Memo von Dr. Ayman al-Zawahari, der Nr. 2 von Islamic Terror Inc. Die ständig wiederholten Behauptungen westlicher Medien, Massenvernichtungs- und Biowaffen wären leicht zu bauen, riefen bei al-Qaida erst das Interesse hervor.

Geheimdienstexperten haben aber sonst nichts Neues entdecken können. Hunderte Dokumente aus den letzten 4 Jahren wären auf den Festplatten.
Und die waren nicht verschlüsselt? Hatten die Computer kein Betriebssystem? Davon stand nichts in der Zeitung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tubbs
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Computer, Betrieb, Betriebssystem, Gefunden
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Firmen müssen Luxusuhren wegen mangelnder Nachfrage rückimportieren
Neue Nackt-Challenge auf Facebook
VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?