05.01.02 09:34 Uhr
 138
 

Gefundene al-Qaida-Computer: Kein Betriebssystem?

Wie schon berichtet, sind in Afghanistan zwei Computer aufgetaucht, die der Terrororganisation al-Qaida zugeordnet werden. Ein Journalist soll die Geräte für 1100 $ von Plünderern gekauft haben.

U.a. fand man ein Memo von Dr. Ayman al-Zawahari, der Nr. 2 von Islamic Terror Inc. Die ständig wiederholten Behauptungen westlicher Medien, Massenvernichtungs- und Biowaffen wären leicht zu bauen, riefen bei al-Qaida erst das Interesse hervor.

Geheimdienstexperten haben aber sonst nichts Neues entdecken können. Hunderte Dokumente aus den letzten 4 Jahren wären auf den Festplatten.
Und die waren nicht verschlüsselt? Hatten die Computer kein Betriebssystem? Davon stand nichts in der Zeitung.


WebReporter: tubbs
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Computer, Betrieb, Betriebssystem, Gefunden
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet
Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion
Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet
HIV: Kein Rückgang bei Neuinfektionen
Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?