05.01.02 09:17 Uhr
 821
 

EU machte Druck - Rumänien musste Homo-Gesetze streichen

Rumänien hat ein Gesetz gegen Homosexualität aufgehoben. Dies verlangte die EU als Notwendigkeit, um über eine Mitgliedschaft Rumäniens in der EU nachzudenken.

Die überwältigende Mehrheit (86 Prozent) der Rumänien ist aber nach wie vor gegen Homosexualität.

Die orthodoxe Kirche Rumäniens hat diesen massiven Druck auf Rumänien scharf kritisiert. Bischof Ploisteanu sprach davon, dass der Staat besser Umerziehungsprogramme für Homosexuelle finanzieren sollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GandalfEurope
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Gesetz, Druck, Rumänien
Quelle: www.kath.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?