05.01.02 08:23 Uhr
 25
 

Micron will Produktionsanlagen von Hynix kaufen

Der hochverschuldete Halbleiterchip-Hersteller Hynix lässt DRAM-Produktionsanlagen durch seine Gläubigerbanken verkaufen. Mircon machte ein Angebot bis zu fünf Milliarden Dollar. Die Banken verlangen aber sieben Milliarden Dollar.

Zur Zeit scheint es sich noch nicht um eine Komplettübernahme zu handeln, Hynix will wohl nur einige Anlagen verkaufen. Von den Gläubigerbanken gibt es hierzu noch keinen Kommentar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: C&T
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Produkt, Produktion
Quelle: www.computerchannel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?