05.01.02 07:54 Uhr
 81
 

Rentner tötet seine kranke Frau mit Stromstößen

Nachdem ein Rentner in Barienrode gestern seine schwerkranke Frau getötet hatte, versuchte er sich mit einem Bolzenschussgerät selbst umzubringen. Er überlebte und wurde schwer verletzt in die MH Hannover eingeliefert.

Auslöser der Tat war eine schwere Krebserkrankung. Da der Mann nicht mehr die Kraft hatte, seine Frau zu pflegen, sollte sie in ein Pflegeheim untergebracht werden. Der Rentner wollte sich von seiner geliebten Frau nicht trennen.

Er hielt ihr ein Stromkabel an den Kopf und tötete sie mit mehreren Stromstößen. Anschließend versuchte er mit einem Schuss in den Mund, sich selbst das Leben zu nehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Rentner, Strom
Quelle: www.haz.hildesheim.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Hitchcock in Mannheim: Krähen attackieren und verletzen Spaziergänger



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?