05.01.02 07:54 Uhr
 81
 

Rentner tötet seine kranke Frau mit Stromstößen

Nachdem ein Rentner in Barienrode gestern seine schwerkranke Frau getötet hatte, versuchte er sich mit einem Bolzenschussgerät selbst umzubringen. Er überlebte und wurde schwer verletzt in die MH Hannover eingeliefert.

Auslöser der Tat war eine schwere Krebserkrankung. Da der Mann nicht mehr die Kraft hatte, seine Frau zu pflegen, sollte sie in ein Pflegeheim untergebracht werden. Der Rentner wollte sich von seiner geliebten Frau nicht trennen.

Er hielt ihr ein Stromkabel an den Kopf und tötete sie mit mehreren Stromstößen. Anschließend versuchte er mit einem Schuss in den Mund, sich selbst das Leben zu nehmen.


WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Rentner, Strom
Quelle: www.haz.hildesheim.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern im Discounter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?