04.01.02 23:46 Uhr
 15
 

Postkutschen Überfall in Datteln, Heimatforscher recherchiert

Was sich anhört wie eine Story aus einem Western, ereignete sich am 24. August 1920 in Datteln. Ein Heimatforscher geht einer alten Straftat auf den Grund. Fünf Männer rauben eine Postkutsche aus und erbeuten dabei eine Millionen DM.

Bei ihrer Tat erschießen sie drei Menschen. Eine Bande aus dem Ruhrgebiet hatte den Überfall auf die Postkutsche, die Lohngelder aus dem Bergbau beförderte, gut geplant.

Die Täter zwangen einen Autolenker die Postkutsche zu überholen und durchtrennten die Stränge zu den Pferden. Der blutige Überfall nahm seinen Verlauf. Vier der Männer konnten gefasst werden, nur einer wurde nie gefunden.


ANZEIGE  
WebReporter: WebRep
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Überfall, Heimat
Quelle: www.waz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Bär greift Mann in Trentino an und verletzt ihn
Philipp Lahm ist Deutschlands Fußballer des Jahres
Nordkorea will mehr Urlauber ins Land locken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?