04.01.02 21:16 Uhr
 259
 

Sprachforschung: Germanen fügten sich der etruskischen Schreibkunst

Sprachforscher Thomas Markey ließ verlauten, dass die alten Germanen ihre ersten Schriftzeichen, auch Runen genannt, nicht wie bisher gedacht aus dem lateinischen, sondern vielmehr aus dem fernen etruskischen Reich haben.

Nach dieser These haben die Kelten den Germanen das etruskische Alphabet mit seinen Schriftzeichen beigebracht bzw. auf die ein oder andere Art und Weise übermittelt. Sodann sollen die Germanen eine leicht abgeändert Version verwendet haben.

Dies wird untermauert mit den früheren Funden aus den damaligen keltischen Gebieten, im heutigen Slowenien, wo sich die Germanen auch mit etruskischen Buchstaben verewigt hatten. Was die Funde von dort schon beweisen konnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schrei
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex,..
Barbaren: Deutsche zeugten für sexuellen Missbrauch ein Baby
Deutschland/Schweiz: Nach Parnertausch nun Kindertausch. - Für Sex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?