04.01.02 18:56 Uhr
 20
 

Export von PCs für US-Firmen verbessert

Der Präsident der USA hat den Export von
PCs erleichtert. US-Firmen können nun die Märkte z.B. in Russland, Indien oder China mit PCs beliefern, die bis zu 85.000 Operationen pro Sekunde leisten. Das Limit wurde etwa um die Hälfte angehoben.


Für Länder wie der Irak, Iran oder Nord Korea trifft diese Regelung allerdings nicht zu.

Aufsehen erregte vor Jahren S.Hussein als er eine größere Menge PS2-Konsolen erwerben wollte. Die PS2 eignet sich,wenn leichte Veränderungen vorgenommen werden, als Navigationsinstrument für Raketen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: infotop
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Export
Quelle: www.pc-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen
Barcelona: Eva Högl (SPD) hat es in die internationale Presse geschafft
Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen
Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?