04.01.02 17:22 Uhr
 998
 

Schwierigkeiten mit dem Euro bei gewissen Altersgruppen

Psychologen vermuten bei manchen Altersgruppen Probleme mit der Euro-Einführung. Besonders Kinder und alte Menschen sind betroffen.


Die Kinder glauben, dass die Preise gefallen sind, was sie dazu verleitet mehr als sonst zu kaufen.
Ältere Menschen hingegen verfallen in Panik, weil sie denken, dass sie nur noch die Hälfte der Rente bekommen.

Die Waren müssen erst mit der neuen Währung besetzt werden, d.h. dauerhaft im Bewußtsein verankert werden.
Der Lernprozeß geht am schnellstem, wenn die 'neuen Preise' bewußt in Relation zu den Waren gesetzt werden, so die Psychologen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: infotop
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Euro, Alter, Schwierigkeit
Quelle: science.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt
Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?