04.01.02 18:00 Uhr
 321
 

F1: Jaguar geht "hochnäsig" in die neue Saison

Bei der heutigen Neuvorstellung des Jaguar R3 Formel 1 Boliden fielen vor allem die optischen Veränderungen auf. Mit einer hochgezogenen Fahrzeugnase erreicht man einen im Windkanal optimierten höheren Anpressdruck als beim Vorjahres-R2.

Die von Cosworth entwickelte Maschine bleibt weitgehend unverändert, insgesamt wurde das Fahrzeug aber leichter. Teamchef Niki Lauda gab sich gewohnt nüchtern, er will sein Team in kleinen Schritten verbessern, um dann 2003 um den WM-Titel zu fahren.

Eddie Irvine, Vorjahres 12. in der F1-WM und Pedro de la Rosa, der in der WM 2001 auf Platz 16 kam, waren bei der Präsentation anwesend. Jaguar-Cosworth war 8. in der letztjährigen Konstrukteurswertung.


WebReporter: vostei
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Saison, Jaguar
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Turner-Arzt gesteht siebenfachen sexuellen Missbrauch
Auch Turn-Olympiasiegerin Gabrielle Douglas von Team-Arzt sexuell missbraucht
Uli Hoeneß lästert: "Handball ist international wirtschaftlich nichts wert"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
Nach Jamaika-Aus: Steinmeier empfängt Schulz - Doch große Koalition?
US-Turner-Arzt gesteht siebenfachen sexuellen Missbrauch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?