04.01.02 16:13 Uhr
 3.528
 

Unerklärlicher Tod eines Mannes in einem mit purem CO2 gefüllten Raum

Österreich:
Der Firmenchef einer Obstlager-Firma ist gestern auf mysteriöse Weise ums Leben gekommen. Der Mann stieg ohne Gasmaske in eine sog. Obstlagerkammer, die mit purem CO'-Gas gefüllt war. Normalerweise muss man immer eine Gasmaske tragen.

Nach einiger Zeit wurde der Mann von zwei Mitarbeitern der Firma vermisst, und diese machten sich auf die Suche nach ihrem Chef. Dabei untersuchte man auch die Lagerkammer. Beim Öffnen der Tür sah man die Leiche des erstickten Mannes.

Einer der Mitarbeiter wurde bei der Suche verletzt, der andere Mitarbeiter rief per Telefon einen Notarztwagen. Der Chef war bereits tot, der andere Mitarbeiter wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Wieso der Chef so starb ist weiter ungeklärt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, CO2, Raum
Quelle: oesterreich.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cottbus: Junger Syrer wegen Mordverdacht festgenommen
"Respekt vor Frauen" ist vielleicht rechtsextremes Gedankengut
3.500 fremdenfeindliche Angriffe auf Flüchtlinge im Jahr 2016



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstes Gummipuppen-Bordell in Barcelona eröffnet
Cottbus: Junger Syrer wegen Mordverdacht festgenommen
"Respekt vor Frauen" ist vielleicht rechtsextremes Gedankengut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?