04.01.02 15:11 Uhr
 64
 

Bayern: Sextäter schlägt wieder zu - Parallelen zum Fall "Anna"

Wie in den SN von heute bereits zu lesen, hat die Polizei den Täter per DNA-Analyse festgestellt, der am 19.0ktober 2001 die 7-jährige Anna im Keller einer Münchner Klosterschule brutal vergewaltigte und bis zur Bewußtlosigkeit würgte.

Die Polizei fahndet jetzt nach dem 19-jährigen Sven Kemmerzell, der jetzt auch verdächtigt wird, eine 56-jährige Frau in der Silvesternacht in einer Gaststätte am Starnberger See brutal mißbraucht zu haben.


Endgültige Gewißheit, ob er auch diese Tat beging, erwartet man von einem 2. genetischen Test.
Lt. Polizeiangaben weisen viele Parallelen und die Tatsache, dass Sven Kemmerzell flüchtig ist, auf seine Schuld hin.


WebReporter: Thomas Gottwald
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Bayer, Fall
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?