04.01.02 15:11 Uhr
 64
 

Bayern: Sextäter schlägt wieder zu - Parallelen zum Fall "Anna"

Wie in den SN von heute bereits zu lesen, hat die Polizei den Täter per DNA-Analyse festgestellt, der am 19.0ktober 2001 die 7-jährige Anna im Keller einer Münchner Klosterschule brutal vergewaltigte und bis zur Bewußtlosigkeit würgte.

Die Polizei fahndet jetzt nach dem 19-jährigen Sven Kemmerzell, der jetzt auch verdächtigt wird, eine 56-jährige Frau in der Silvesternacht in einer Gaststätte am Starnberger See brutal mißbraucht zu haben.


Endgültige Gewißheit, ob er auch diese Tat beging, erwartet man von einem 2. genetischen Test.
Lt. Polizeiangaben weisen viele Parallelen und die Tatsache, dass Sven Kemmerzell flüchtig ist, auf seine Schuld hin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thomas Gottwald
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Bayer, Fall
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailand: Ex-Tourismuschefin wegen Bestechlichkeit zu 50 Jahren Haft verurteilt
Mexiko: Richter suspendiert, der Vergewaltiger in bizarrem Urteil freisprach
Vermisste Studentin in Regensburg: Zeuge will sie bei Nürnberg gesehen haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sophia Thomalla nun wohl mit Gwen Stefanis Ex-Mann liiert
Fußball: Ehefrau von chinesischem Nationalspieler will Rauswurf wegen Untreue
Fußballlegende Uwe Seeler: Bösartiger Tumor an Rücken entfernt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?