04.01.02 13:03 Uhr
 3.383
 

Wie eine Puppe behandelt - Staatsanwalt: erniedrigende Sex-Praktiken

Es hat als Beziehung angefangen, wurde immer perverser, hatte eine brutale Zwischenstation und endet nun vor dem Gericht in Passau (Niederbayern): Ein 24-jähriger steht wegen Körperverletzung und Vergewaltigung vor Gericht.

Der Staatsanwalt entwirft folgenden Hergang in seiner Anklageschrift: Das junge Paar zog zusammen in eine eigene Wohnung, doch kam es zum Bruch. Bis die Wege sich trennten, bewohnten beide unterschiedliche Zimmer.

Der letzte Abend: Der Mann küsst die schlafende Freundin, die wehrt sich. Er schleppt sie ins Bad, prügelt sie. Schließlich wirft er sie 'wie eine Puppe' aufs Bett und verübt erniedrigende sexuelle Praktiken. Der Prozess wird im Januar eröffnet.


WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Staat, Staatsanwalt, Puppe, Praktik
Quelle: www.pnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Miesbach: Richter lässt Kruzifix dauerhaft aus Gerichtssaal entfernen
Tsunami-Warnung: Vor der Küste Alaskas erschüttert Erdbeben den Meeresboden
Aus Spaß: 12- und 13-Jährige kündigen in Nordrhein-Westfalen Selbstmord an



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla: Hat der Elektro-Autohersteller noch eine Zukunft?
Umsiedlung aus Nordafrika verzögert sich - Grüne üben Kritik
Fußball: Matthias Sammer bezeichnet Dembélé und Aubameyang als "faule Äpfel"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?