04.01.02 10:22 Uhr
 112
 

Euro: Gäste geizen beim Trinkgeld

Die Euro-Umstellung serviert in vielen Lokalen dem Bedienungspersonal eine unerwartete Zeche: die Gäste sind beim Trinkgeld deutlich knausriger.

Während zu DM-Zeiten etwa zehn Prozent üblich waren, sind es jetzt nur noch etwa drei Prozent.

Gastronomen erklären sich das Phänomen mit der Über-Vorsicht der Gäste. Lieblinge der Kellner sind deshalb die Markzahler: Sie wollen ihre Restbestände loswerden und geben üppig Trinkgeld.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pferdefluesterer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Euro, Gast, Trinkgeld
Quelle: www.pnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clown Pennywise macht "Es" zum erfolgreichsten Horrorfilm aller Zeiten
Martin Schulz schlägt Andrea Nahles als neue SPD-Fraktionschefin vor
Micaela Schäfer gratuliert Kanzlerin und posiert nackt neben Merkel-Pappfigur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?