04.01.02 08:09 Uhr
 997
 

Opfer waren Schuld an der Explosion der Luftballons

In der Silvesternacht kam es im Braunschweiger Prinzenpark zu einer Explosion durch gasgefüllte Luftballons. (SN berichtete). Vier Menschen wurden verletzt.
Jetzt stellte sich heraus, dass die Explosion durch die Opfer selbst verursacht worden war.

Wie die Polizei berichtete, hatten die beiden Pärchen 11 Ballons mit Sauerstoff und Atzetylen gefüllt. Im Park brachten sie dann einen Ballon zur Explosion. Mit schweren Trommelfellverletzungen sowie Brandwunden mussten sie in ein Krankenhaus.

Weiter heißt es im Polizeibericht, dass der Explosionsknall kilometerweit zu hören war. Jetzt müssen die Opfer mit einer Strafanzeige rechnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Schuld, Explosion
Quelle: www.newsclick.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet
Surflegende Kelly Slater fordert "Abschlachten" von Haien auf La Renunion
Fulda: Karnevalsverein wird bedroht und Rassismus unterstellt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben
"Game of Thrones"-Star Iwan Rheon wird für Marvels "Inhumans" gecastet
USA: Aktivisten hängen "Flüchtlinge willkommen"-Banner auf Freiheitsstatue


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?