03.01.02 22:11 Uhr
 50
 

Neue Studie beweist: Schokolade macht süchtig

Eine Studie von amerikanischen Forschern hat nun eindeutig feststellen können, dass Schokoladenverzehr zu Suchterscheinungen führen kann.

In dieser Studie aßen Testpersonen Schokolade und wurden dabei genaustens überwacht. Unter anderem wurden Aktivitäten im Gehirn gemessen.

Dabei stellte man fest, dass bei einigen Personen Teile des Gehirns aktiv wurden, die im Allgemeinen für Suchterscheinungen verantwortlich sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Celeborn
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Schokolade
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Servicestellen verteilen nun auch Termine beim Psychotherapeuten
Kusmi Tea: Stiftung Warentest warnt vor krebserregendem Kamillentee
Madagaskar: 27 Menschen an der Pest verstorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?