03.01.02 21:58 Uhr
 289
 

"Nothing So Strange": Bill Gates wird erschossen

Bill Gates ist der reichste Mann der Welt und der Gründer des Softwareriesen Microsoft. Nun soll der nicht immer beliebte Bill Gates in dem Movie 'Nothing so Strange' erschossen werden.

Brian Flemming's neuster Film beginnt mit dem Satz: 'Bill Gates wurde am 2. Januar 1999 in Los Angeles erschossen. In einer Filmeinstellung soll zu sehen sein, wie er durch einen Kopfschuss tödlich verletzt wird.

Bill Gates selbst ist enttäuscht, dass ein Streifen seine Tötung zum Inhalt hat. Brian Fleming spielt die Sache herunter und behauptet, dass Bill eigentlich nicht der Inhalt des Films ist, sondern vielmehr der Klassenkampf.


WebReporter: Gucky
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Tod, Bill Gates
Quelle: www.teletext.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arizona: Microsoft-Gründer Bill Gates plant den Bau einer "intelligenten Stadt"
Microsoft-Gründer Bill Gates jetzt mit Android-Smartphone unterwegs
Microsoft-Gründer Bill Gates hält "Strg-Alt-Entf"-Taste für einen Fehler



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arizona: Microsoft-Gründer Bill Gates plant den Bau einer "intelligenten Stadt"
Microsoft-Gründer Bill Gates jetzt mit Android-Smartphone unterwegs
Microsoft-Gründer Bill Gates hält "Strg-Alt-Entf"-Taste für einen Fehler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?