03.01.02 20:57 Uhr
 46
 

Schweiz: Heroin bald auf Krankenschein

Seit 1999 wird die Verabreichung von Heroin an stark erkrankten Rauschgiftsüchtigen in der Schweiz als rechtmässig betrachtet. Eine Volksabstimmung sanktionierte diese Behandlung.

Dass ab Juli das Heroin mittels Krankenschein verschrieben werden darf, die Kosten die Krankenkassen tragen sollen, dagegen haben die Kassen schon Protest angekündigt. Eine kleine Schweizer Firma hat die Lizenz und den Vertrieb für das Heroin erhalten.

Der Name dieses Pharmabetriebes wird geheimgehalten, aus verständlichem Grund. Erst vor kurzem wurde das Heroin mit dem Namen Diaphin in injektionsmässiger Form als Heilmittel offiziell anerkannt und registriert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: luckybull
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schweiz, Krank, Heroin
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Urteil - Tumor durch Handystrahlung als Berufskrankheit anerkannt
Indien: Dickste Frau der Welt verliert nach Operation 250 Kilogramm
Studien beweisen: Antibabypille verursacht Depressionen und Panikattacken



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christine Kaufmanns Beerdigung wegen Familienstreit bis auf weiteres verschoben
Auschwitz-Komitee hält Papst-Vergleich von KZ und Flüchtlingscamps für "legitim"
Chile: Freund von Arturo Vidals Schwester mit sechs Schüssen in Auto getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?