03.01.02 20:39 Uhr
 4
 

Tennis: Spanien durch Windpocken im Finale des Hopman-Cups

Dank der Kinderkrankheit Windpocken kamen die Spanier ins Finale des Hopman-Cups. Der Australier Hewitt konnte durch die Krankheit seinem Team nicht helfen, wovon das spanische Team profitierte.

Hewitt wird aber zu den Australien-Open vermutlich wieder fit sein. Allerdings ist er in seiner Vorbereitung auf das Grand-Slam-Turnier stark eingeschränkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Celeborn
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spanien, Tennis, Finale
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Everton-Hooligan prügelt in Stadion mit seinem Kind auf dem Arm
Fußball: Mesut Özil soll seinen Wechsel zu Manchester United verraten haben
Fußball: Viertliga-Spieler soll gegnerische Fans angepinkelt haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?