03.01.02 20:31 Uhr
 25
 

Dakar-Rallye: Cyril Depres schwer gestürzt

Bei der heutigen Teiletappe der Dakar Rallye, Teil 2 wird morgen gefahren, ist der Franzose Cyril Depres schwer gestürzt und damit ausgeschieden. Er hatte, als er auf der 351 Kilometer langen Strecke ins Roadbook schaute eine Bodenwelle übersehen.

Als es die 100 PS LC8 KTM Depres aushebelte, stürzte er so schwer, dass er mit einem Beckenbruch ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Lundmark, der auf seiner BMW später 10. wurde, versorgte den Verletzten noch vor Ort.

Aber auf der Strecke von Quarzazate nach Tan Tan gab es noch mehr Überraschungen. Der Chilene Gavardo holte sehr viel Zeit auf den bislang führenden Joan Roma auf. Andrea Mayer schaffte es erneut vor Michael Griep auf einen hervoragenden 30. Platz.


WebReporter: vostei
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Rallye
Quelle: www.eurosport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold
Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?