03.01.02 17:04 Uhr
 11
 

Familiendrama in Sachsen - Vater zündete Haus an, der Sohn (8) starb

Ein Familiendrama ereignete sich in der vergangenen Nacht in Freital bei Dresden. Ein 49-jähriger Vater wollte sich und seine beiden Kinder umbringen, während seine Frau nicht zu Hause war. Er zündete sein Haus an, bei dem Feuer starb sein Sohn.

Die 9-jährige Tochter konnte sich zuvor aus den Flammen retten, der Mann, der sich noch in dem Haus mit einer Schreckschusspistole verschanzt hatte, konnte später von einem Sondereinsatzkommando überwältigt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vater, Familie, Haus, Sohn, Sachsen, Familiendrama
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert
Amtsgericht Neuruppin: Angeklagter erscheint mit Drogen in der Verhandlung
Brite muss wegen Halloween-Gag 15 Jahre ins Gefängnis



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival
NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel
Campino findet, Jan Böhmermann habe einen "zynischen Pipihumor"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?