03.01.02 16:44 Uhr
 37
 

Er wollte die ersten Euros stehlen: Bankräuber in Bank eingesperrt

Heute morgen gegen 07.40 Uhr wollte ein maskierter Mann als erster Räuber die neuen Euros aus einer Münchener Raiffeisenbank entwenden. Dies ging aber völlig nach hinten los und am Ende stand der Bankräuber ganz alleine in der Bank.

Der pfiffige Filialleiter der Bank im Stadtteil 'Hart' sperrte den Räuber einfach im Gebäude ein. Die Polizei riegelte die Bank groß ab und der Räuber musste alleine Stunden in der Bank verharren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bank, Bankräuber
Quelle: www.internetworld.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
Genf: Toilette von Bankfiliale wegen Schnipseln von 500-Euro-Scheinen verstopft
Ludwigshafen: Mann schlägt aus Wut über Kücheneinbau diese kurz und klein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?