03.01.02 16:44 Uhr
 37
 

Er wollte die ersten Euros stehlen: Bankräuber in Bank eingesperrt

Heute morgen gegen 07.40 Uhr wollte ein maskierter Mann als erster Räuber die neuen Euros aus einer Münchener Raiffeisenbank entwenden. Dies ging aber völlig nach hinten los und am Ende stand der Bankräuber ganz alleine in der Bank.

Der pfiffige Filialleiter der Bank im Stadtteil 'Hart' sperrte den Räuber einfach im Gebäude ein. Die Polizei riegelte die Bank groß ab und der Räuber musste alleine Stunden in der Bank verharren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bank, Bankräuber
Quelle: www.internetworld.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Bauruine will sich partout nicht sprengen lassen
Südafrika: Schwarzer bekommt bei Transplantation Penis von Weißem
Israel: Frau wegen Verwendung von irreführenden Emojis zu Geldstrafe verurteilt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?