03.01.02 11:22 Uhr
 183
 

Schweres Sicherheitsloch im Instant Messenger von AOL

Wie bereits gestern bei ShortNews berichtet, hat die Hackergruppe w00w00 ein schweres Sicherheitsloch im Instant Messenger (AIM) von AOL entdeckt.

Andrew Weinstein, Sprecher von AOL, gab nun bekannt, dass man bereits nach einer Lösung sucht, und diese spätestens bis Ende der Woche installieren wird.

Die Benutzer müssen jedoch keine Updates oder Patches einspielen, da der Patch direkt am Server von AOL aufgespielt wird. Bisher ist noch nichts bekannt, dass ein User durch den Bug Schaden erlitten hätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleinenase
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Messe, Sicherheitslücke
Quelle: www.pcwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo enttäuscht die Fans: Kein Gratis-Spiel für die Nintendo Switch
Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Tot geglaubter 17-Jähriger wird bei Beisetzung wieder lebendig
Schweiz: Mit 200 km/h durch den Gotthard-Tunnel - Haftstrafe für Fahrer
"Team Wallraff" deckt undercover Folter in Behinderteneinrichtungen auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?