03.01.02 11:09 Uhr
 5.101
 

Falscher Euro-Fünfziger aufgetaucht, aber nicht beim Bezahlen

In der Nähe von Siegburg hat ein Mädchen in einem Zug einen falschen 50-Euro-Schein gefunden. Der Schein wurde später von der Mutter zur Polizei gebracht, da Sicherheitsmerkmale fehlten.

Der Schein gilt jetzt als Fundsache. Da die Falschgeld-Produktion natürlich strafbar ist, wird sich der Besitzer sicherlich nicht melden. Warum der Schein dort lag bleibt damit unklar.


WebReporter: Maik23
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht
Diverse Supermärkte müssen Eier zurückrufen - Verdacht auf Salmonellen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Brexit: Moody`s stuft Bonität Großbritanniens herab
Nordrhein-Westfalen: Schwarzfahren bald keine Straftat mehr?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?