03.01.02 10:48 Uhr
 791
 

Familie mit Autopanne im Safaripark- fast von Löwen gefressen

Eine Familie aus England erlebte im Safari-Park von Simbabwe eine wahre Horror-Nacht.
Das Ehepaar und seine drei Kinder hatten sich einen Jeep gemietet und waren damit durch den Park gefahren, um wilde Tiere zu beobachten.

Plötzlich steckte der Wagen fest und sie kamen nicht mehr von der Stelle.
Die Familie wollte zuerst über die Straße zum etwa 5 Kilometer entfernten Ausgang des Parks laufen- hungrige Löwen versperrten ihnen den Weg und sie rannten zum Auto zurück.

Dort warteten sie bis zum nächsten Morgen, an Lebensmitteln hatten sie nur 2 Flaschen Wasser und eine Cola dabei.
Da kein Rettungsteam nach ihnen suchte, versuchten sie es nochmals zu Fuß und gelangten nach Stunden endlich an den Ausgang des Parks.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Familie, Safari
Quelle: www.thesun.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt
Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?