03.01.02 06:45 Uhr
 61
 

Jagdgegner sägt Hochsitz um und schnitt sich selbst ins Bein

In Duderstadt zerstörte ein Jagdgegner den Hochsitz eines Jägers, und verletzte sich selbst bei dieser Aktion. Obwohl die Polizei einer 3 km Blutspur folgte konnte der verletzte Täter noch nicht ermittelt werden.

Die Ermittlungen ergaben das sich der Mann beim Umsägen des Hochsitzes, mit einer Kettensäge ins linke Bein geschnitten haben muß. Man verfolgte die Blutspur bis nach Groß Lengden. Hier verlor sich die Spur des Täters.

Anschläge dieser Art werden in dieser Region seit Jahren verübt. Für die Ergreifung des Täters wurde von der Jagdgemeinschaft eine Belohnung ausgesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bein, Hochsitz
Quelle: www.goettinger-tageblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?