03.01.02 06:45 Uhr
 61
 

Jagdgegner sägt Hochsitz um und schnitt sich selbst ins Bein

In Duderstadt zerstörte ein Jagdgegner den Hochsitz eines Jägers, und verletzte sich selbst bei dieser Aktion. Obwohl die Polizei einer 3 km Blutspur folgte konnte der verletzte Täter noch nicht ermittelt werden.

Die Ermittlungen ergaben das sich der Mann beim Umsägen des Hochsitzes, mit einer Kettensäge ins linke Bein geschnitten haben muß. Man verfolgte die Blutspur bis nach Groß Lengden. Hier verlor sich die Spur des Täters.

Anschläge dieser Art werden in dieser Region seit Jahren verübt. Für die Ergreifung des Täters wurde von der Jagdgemeinschaft eine Belohnung ausgesetzt.


WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bein, Hochsitz
Quelle: www.goettinger-tageblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"
Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?