02.01.02 23:34 Uhr
 33
 

Mord in Strausberg war geplant

Der Mord an einem Wachmann eines Autohändlers ins Strausberg soll, nach Angaben der Polizei, geplant gewesen sein. Der Mann wurde letzte Woche am Freitagmorgen mit durchgeschnittener Kehle aufgefunden.

Die bisherigen Ermittlungsergebnisse zeigen, dass die Täter(16 bis 18 Jahre) nach einem missglückten Autodiebstahl nicht flohen, sondern beschlossen, den 65-Jährigen Mann zu töten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jimyp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord
Quelle: www.moz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?