02.01.02 21:43 Uhr
 29
 

Nach 29 Jahren Wechsel des Fahndungsprogramms der Polizei

Wie man bestimmt schon gehört hat, soll die Polizei ein neues Fahndungsprogramm bekommen. Das System mit dem Namen 'INPOL-Neu' soll das seit 1972 (!) bestehende 'INPOL-Aktuell' ablösen.

Bei diesem Wechsel des Programms müsste man auch teilweise das Betriebssystem wechseln. Jene Rechner, die noch mit UNIX ausgestattet seien, müssten auf Windows umsteigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CheckHero
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Wechsel, Fahndung
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Krankenschwester schreibt Bundeskanzlerin: "Pflegekräfte leiden in Ihrem Land"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?