02.01.02 20:38 Uhr
 48
 

Türkei: erstmals Gefängnisdirektor wegen Folter vor Gericht

In der Türkei müssen sich zur Zeit der Direktor eines Armeegefängnisses und drei seiner Angestellten wegen Mißhandlung von Gefangenen einem Militägericht stellen.

Murat Agirtici, der zweimal wegen Desertierens inhaftiert war, versucht auf diese Art auf die allgegenwärtige Gewalt in türkischen Gefängnissen, wie auch im Militär, aufmerksam zu machen.

Auch wenn eine Verurteilung eher unwahrscheinlich ist, so kann doch allein das Stattfinden eines solchen Prozesses schon als Erfolg gewertet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Larida
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Gericht, Gefängnis, Türke, Folter
Quelle: www.jungle-world.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Güstrow: Fitnessstudio nimmt wegen Terrorgefahr keine Migranten mehr auf
Indonesien: Fußballfans prügeln aus Versehen eigenen Anhänger zu Tode



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?