02.01.02 19:10 Uhr
 526
 

Trotz Euro: Europaweit weiterhin unterschiedliche Preise für Zeitungen

Mit der Einführung des Euro waren auch Hoffnungen damit verbunden, dass Produkte, die auch europaweit bzw. weltweit zu haben sind, einen einheitlichen Kaufpreis erhalten. Bei einigen international bekannten Zeitungen ist dies aber nicht der Fall

Die internationale US-Zeitung 'International Herald Tribune' (Herausgeber: Washington Post und New York Times) ist in Berlin, Wien und Paris zu unterschiedlichen Preisen ausgezeichnet. In Paris ist sie 45 Cents günstiger als in Wien.

Andere Schriften wie z.B. die internationalen Börsenmagazine haben dagegen europaweit einen einheitlichen Preis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Preis, Europa, Zeitung, Unterschied
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?