02.01.02 18:14 Uhr
 88
 

"Wasabi" in Sushi-Gerichten beugt möglicherweise Karies vor

Wie die Wissenschaftler um Hideki Masuda anhand eines mikrobiologischen Experiments nun feststellten, können Menschen, die des öfteren Sushi essen, unter Umständen Karies vorbeugen.

So entdeckten die Forscher den Stoff 'Isothiocyanate' in der häufig verwendeten Sushi-Würze 'Wasabi', der das Wachstum der Karies-Bakterien hemmen kann.

Wem allerdings Sushi nicht unbedingt zusagt, soll die Karies-Präventation trotzdem nicht verwehrt bleiben, insofern er sich denn mit Kohl und Broccoli anfreunden kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nachttigerin
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gericht, Karies
Quelle: www.netdoktor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Immer mehr junge Menschen leiden unter Kopfschmerzen
19-Jähriger berichtet: "Meine Helikoptereltern machten mich zum Therapiefall"
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mexikanischer Trainer geht auf den Platz und foult Spieler
War die Schließung griechischer Banken 2015 legitim? EZB-Gutachten freigeben!
Studie: Immer mehr junge Menschen leiden unter Kopfschmerzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?