02.01.02 18:14 Uhr
 88
 

"Wasabi" in Sushi-Gerichten beugt möglicherweise Karies vor

Wie die Wissenschaftler um Hideki Masuda anhand eines mikrobiologischen Experiments nun feststellten, können Menschen, die des öfteren Sushi essen, unter Umständen Karies vorbeugen.

So entdeckten die Forscher den Stoff 'Isothiocyanate' in der häufig verwendeten Sushi-Würze 'Wasabi', der das Wachstum der Karies-Bakterien hemmen kann.

Wem allerdings Sushi nicht unbedingt zusagt, soll die Karies-Präventation trotzdem nicht verwehrt bleiben, insofern er sich denn mit Kohl und Broccoli anfreunden kann.


WebReporter: Nachttigerin
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gericht, Karies
Quelle: www.netdoktor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

4-D-Aufnahme zeigt verzweifelte Reaktion in Bauch von rauchender Schwangeren
Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben
Russland: Mann hackt seiner Frau beide Hände ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?