02.01.02 15:34 Uhr
 525
 

Bahn nutzt Euro-Einführung zur Abschöpfung bei Pendlern

Bis zu 4,9% hat die Bahn völlig überraschend ihre Nahverkehrstarife angehoben. Die Initiative Pro Bahn zeigte sich zwar der Preiserhöhung gegenüber verständnisvoll, sprach aber von einer kundenunfreundlichen Informationspolitik der Bahn.

Diese hatte zwar letztes Jahr diesbezügliche Pläne bestätigt, aber Pro Bahn hätte sich eine offizielle aktuelle Bekanntgabe gewünscht.
Die Bahn selbst ließ erklären, dass die Erhöhung mit dem Euro nichts zu tun habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Bahn, Einführung, Pendler
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks
330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?