02.01.02 14:31 Uhr
 133
 

Prostatakrebs vorbeugen durch Tomatensoße

Dass Tomatensoße Prostatakrebs vorbeugen soll, ist das Ergebnis einer Studie an der Universität Illinois in Chicago. Es wurden 32 Prostatakrebs-Patienten 3 Wochen lang Gerichte mit Tomatensoße gegeben.

Dadurch konnten die Risiko- Anzeiger weitgehend verringert werden. Außerdem wurden die Schäden am Erbgut um knapp 30 Prozent reduziert.

Verantwortlich für diese vorbeugende Wirkung ist die Substanz Lycopen. Dies würde auch die hohen Lycopen-Werte, die die Patienten aufwiesen, erklären.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Catgirl
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Prostata
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Regierung lässt Evolutionsunterricht aus dem Stundenplan streichen
USA: Baseball-Fan lässt fast sein Baby fallen, um Ball zu fangen
HBO entwickelt eine "Watchmen"-Serie fürs Fernsehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?