02.01.02 12:05 Uhr
 32
 

Bankraub in Spanien: Täter erbeuten 91300 Euro

Das spanische Dorf Fuentesaco wurde Silvester Ziel eines Banküberfalls. Die beiden Täter stürmten die Sparkasse und zwangen den Bankangestellten mit Waffengewalt zur Öffnung des Tresors.

Die Täter erbeuteten Münzen und Scheine im Wert von 91300 Euro. Diese waren zur Ausgabe an die Dorfbewohner und Händler des Ortes vorgesehen.

Nachdem sie anfangs zu Fuß flohen, setzten sie später ihre weitere Flucht mit einem Auto fort. Sie konnten unerkannt entkommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Spanien, Täter, Bankraub
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylant in KiTa einquartiert: Wen das nicht passt, der kann sein Kind ja abmelden
Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?