02.01.02 07:48 Uhr
 52
 

Falschgeld bei Kirchenspende

Im nordrheinwestfälischen Mönchengladbach stellte man zur Weihnachtszeit eine gestiegene Spendenbereitschaft bei den Kirchgängern fest.

Es wurde gemutmasst, dass die Spender infolge der Euroeinführung eher bereit waren, sich von der alten Währung zu trennen. So fand man bei der ersten Auszählung sogar drei Hundertmarkscheine vor.

Bei der weiteren Inaugenscheinnahme wurde jedoch festgestellt, dass es sich bei drei Scheinen um Fälschungen handelt.
Die Kirche zog hieraus die Erkenntnis, dass offensichtlich auch Geldfälscher in die Kirche gehen.


WebReporter: VolKeu
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Kirche, Falschgeld
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Reißverschluss wird Mann zum Verhängnis - Penis eingeklemmt
London: Wegen zu lauten Telefonierens beißt Fahrgast Mitreisenden ins Ohr
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
USA: Mann lebt zusammen mit 55 toten Katzen in Wohnung
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?