01.01.02 23:19 Uhr
 7
 

Sambia: Wahlen von Unruhen überschattet - 6 Menschen sterben

Eigentlich sollte das afrikanische Land Sambia ein neues Parlament und einen neuen Präsidenten bekommen. Doch der oberste Gerichtshof in Sambia hat die Proklamation der neuen Regierung verboten.

Der betreffende Richter mußte dabei dem Druck der Opposition Rechnung tragen. Nach der Wahl hatten randalierende Oppositionelle das Gericht gestürmt, 6 Menschen kamen bei den Unruhen zu Tode.

Grund für die Revolte: Dem regierenden Staatschef Frederick Chiluba wird Wahlbetrug vorgeworfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gottschlichumdieecke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mensch, Unruhe
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
SPD: Martin Schulz reist aus Solidarität nach Italien zu Flüchtlingen
US-Pressesprecherin liest bei Briefing Kinderschreiben vor: "Ich liebe Trump"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
Rheinland-Pfalz: Sex zu Dritt endet mit Knochenbrüchen
Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?