01.01.02 21:44 Uhr
 212
 

Handhelds und die Viren

Laut dem Pressesprecher des Bundesamtes für Sicherheit und Informationstechnik, Michael Dickopf, nimmt das Risiko, sich mit seinem PDA (z.B. Palm) einen Virus einzufangen, stetig zu. Daher sollte man auch PDA-Daten regelmäßig durch Backups sichern.

Das Dateiensystem des PalmOS ist zwar nur schwer zu knacken, doch bergen die von außen aktivierbare Infrarot-Schnittstelle und vor allem die Möglichkeit, Programme relativ einfach selber zu schreiben, große Risiken.

Auch über E-Mail-Anhänge und in Netzwerken können die kleinen Rechner infiziert werden.
Einige Firmen haben daher den Einsatz von PDAs schon eingeschränkt, wenn auch derzeit noch keine Virenepedemie in Sicht ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gorgobert
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Viren, Handheld
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen
Erster Führerloser Flieger im Betrieb
E-Mail-Anbieter im Vergleich: Stiftung Warentest kritisiert Gmail und Outlook



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?